Skip to main content

Leinöl für Pferde – dieses ÖL sollte in der Ernährung nicht fehlen!

Leinöl für Pferde

Leinöl ist ein toller Energielieferant für unseren Körper. Denn das Öl ist reich an Omega-3-Fettsäuren und bringt damit unser Verhältnis in ein angemessenes Verhältnis. Was viele nicht wissen: Leinöl eignet sich auch für die Fütterung von Tieren. Doch in diesem Beitrag geht es speziell um die Fütterung von Pferden mit Leinöl. Erfahre außerdem, welches Leinöl empfehlenswert für Pferde ist!

Makana Leinöl für Pferde – einer der Bestseller

Ein sehr bekannter Hersteller für Pferdebedarf ist unter anderem Makana. Zum Produktsortiment gehört unter anderem kaltgepresstes Leinöl, welches in 5 Liter Kanistern zu einem Preis von ca. 20€ (Stand: 2. Januar 2017) verkauft wird. Laut Hersteller ist 100% rein und frei von Zusätzen. Das Öl wurde aus brauner Leinsaat gepresst. Natürlich kann man das Pferd nicht einfach fragen, wie ihm das Öl bekommt. Doch die einheitlichen positiven Bewertungen vermitteln einen sehr positiven Eindruck.

Vom Geruch des Öles, über ein schöneres Fell bis hin zu einem verbessertem Hufwachstum. Die Kunden sind sich einig und loben die Wirkung vom Makana Leinöl für Pferde. Nur wenige Kunden haben etwas zu beklagen. Hin und wieder gab es mal ein Tier, welches das Futter aufgrund des bitteren Geschmacks verweigert hat, doch das war wirklich die Ausnahme. Wer also ein ordentliches Leinöl sucht, welches vom Preis-Leistungs-Verhältnis im Rahmen ist, der kann auf jeden Fall auf das Angebot von Makana zurückgreifen!

Warum Leinöl für Pferde

leinöl für pferdeVor allem Pferde, von denen hohe Leistungen verlangt werden, werden immer wieder mit Leinöl gefüttert. Aber auch für die einfache Haltung von Pferden wird Leinöl natürlich häufig eingesetzt. Denn Leinöl ist ein sehr hochwertiger Energielieferant. Alternativ werden Pferde auch häufig mit Distel- oder Sonnenblumenöl gefüttert. Ein sehr großer Vorteil beim Leinöl für Pferde ist unter anderem die Verdaulichkeit. Leinöl lässt das Fell glänzen, wirkt entzündungshemmend und stärkt unter anderem auch das Immunsystem.

Es ist jedoch wichtig, dass man auf kaltgepresstes Öl zurückgreift. Denn raffinierte Öle können sogar gesundheitsschädigend sein. Denn bei der Herstellung von raffiniertem Öl gehen viele Vitamine und gesunde Fettsäuren verloren.

Die Fütterung der Pferde durch Leinöl

Die Fütterung durch Leinöl kann leider nicht so einfach pauschalisiert werden. Leichtere und kleine Pferde sollten natürlich etwas weniger bekommen. Hier reichen pro Mahlzeit 1 bis 2 Esslöffel vollkommend aus. Bei größeren Pferde und Pferden, von denen vor allem mehr Leistung verlangt wird wie z.B. Wettkampftiere, bietet sich natürlich etwas mehr an. Aber auch hier sollte man nicht übertreiben. 100 ml Leinöl verteilt auf mehrere Mahlzeiten am Tag sollte hier vollkommen ausreichen.

Gesunde Energie dank Leinöl

Ungesättigte und mehrfach ungesättige Fettsäuren sind nicht nur für uns Menschen sehr gesund und wichtig. Auch Tiere profitieren von den wertvollen Fettsäuren. Doch Leinöl alleine reicht als Energielieferant noch lange nicht. Leinöl sollte lediglich als Ergänzung zur Pferdefütterung gesehen werden. Vor allem Eiweiß spielt auch eine sehr wichtige Rolle für die gesunde Ernährung vom Pferd. Denn Eiweiß fördert unter anderem auch das Wachstum und vor allem den Muskelaufbau. Ein nützliches Video zur Fütterung der Pferde gibt’s ansonsten noch hier:

 

 

Leinöl für Pferde – dieses ÖL sollte in der Ernährung nicht fehlen!
Hinterlasse ein Feedback