Skip to main content

Heißluft Friteuse Rezepte – Unsere Lieblings-Rezepte!

Mit einer Heißluftfritteuse kann man eine Menge anstellen – keine Frage. Viele unterschätzen wahrscheinlich sogar die Vielfältigkeit einer Heißluft Friteuse. Denn mit solch einem Gerät kann man weitaus mehr machen, als Pommes oder Schnitzel zuzubereiten. Je nach Modell kann man sogar Chilli con care mit Hackfleisch oder sogar Pizza in dem Gerät zubereiten. Doch dafür muss man natürlich auch erst einmal wissen, wie man das anstellt. Wir haben unsere besten Heißluft Friteuse Rezepte herausgesucht und hier für dich zusammengeschrieben. Wir würden uns freuen wenn du dein Feedback dalässt oder in den Kommentaren deine eigenen Rezepte mit uns teilst.

Vielleicht werden wir die Liste dann auch um dein Rezept erweitern und könne gerne auf deinen Namen verweisen oder auf deinen Blog, falls du einen führst! Die folgenden Rezepte beziehen sich übrigens auf den Airfryer von Philips. Es ist leider schwierig eine Rezeptesammlung für Heißluftfriteusen anzulegen, die übergreifend ist, da jedes Gerät anders funktioniert bzw. unterschiedlich viele Möglichkeiten bietet. Die meisten Rezepte müssten sich aber eigentlich auch auf andere Heißluft Friteusen übertragen lassen!

Wir haben einfach mal ein paar Rezepte aus unserer Sammlung zusammengeschrieben, welche wir aufgeschrieben haben, aber nicht in Bildern festgehalten haben. Die Sammlung wird aber in absehbarer Zeit mit Bildern aktualisiert 🙂

Heißluft Friteuse Rezeptbuch – Unsere besten Rezepte gebündelt im E-Book

heißluft kücheDa wir immer wieder nach Rezepten und Anregungen für die Heißluftfritteuse gefragt wurden, haben wir uns vor einiger Zeit dazu entschlossen, unsere Rezeptesammlung in sowohl digitaler als auch schriftlicher Form zusammenzufassen, sodass diese für jeden zugänglich ist. Die Rezepte auf dieser Seite sind lediglcih nur ein kleiner Teil von dem, was wir alles schon ausprobiert und niedergeschrieben haben. Die komplette Sammlung ist für einen kleinen Preis von 8 bis 12€ erhältlich und ist für dich sofort verfügbar. Du kannst das E-Book jederzeit von deinem Smartphone oder deinem Tablet abrufen. Alternativ gibt es für einen kleinen Aufpreis auch ein Taschenbuch, bei welchem du dann alles in schriftlicher Form hast.

So kannst du sofort mit dem Kochen mit der Heißluftfriteuse loslegen, ohne dich vorher stundenlang durch das Internet zu forsten. In dem E-Book haben wir zahlreiche leckere Gerichte festgehalten. Egal ob Snacks für zwischendurch, Mittag-, Frühstück-, oder Abendessen. Hier kommt so ziemlich jeder auf seine Kosten. Das digitale Heißluft Friteuse Rezeptbuch gibt es für einen ermäßigten Preis von 8,99€. Also zögere nicht lange und schlag zu! 🙂

Zum Rezeptbuch

Leckere Quark-Laibchen zum Heißluft frittieren

Auch vor Zeiten vom Frittieren mit Heißluft waren wir absolute Fans von Quark-Laibchen. Daher stand ein leckeres Rezept für den Airfryer ganz oben auf der Liste.


Zutaten für ca. 10 Bällchen

  • 500 g Magerquark
  • 2 Eier
  • 30 g Semmelwürfel
  • 3 EL Grieß
  • 2 EL Brösel
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 75 g Lidl Gourmetschinken
  • 6 EL Parmesan
  • Mohn
  • 1/2 Stange Lauch fein geschnitten
  • 1 mittelgroße Zwierbel klein gewürfelt in
  • 1 TL Öl geröstet – auskühlen lassen

Zubereitung

Die Zubereitung gestaltet sich recht einfach. Die Zutaten werden alle in einem geeigneten Behälter miteinander vermischt. Anschließend formst du aus der Masse die Laibchen. Wir kommen mit den genannten Zutaten in der Regel auf etwa 9 bis 11 ordentliche Laibchen. Anschließend nimmt man das Backblech und legt auf diesem Dauerbackfolie auf. Darauf werden die Laibchen verteilt und mit dem Mohn betreut daraufhin bei ca. 170 Grad um die 20 Minuten gebacken!

Knusprige Waffeln im Airfryer

Ein klassisches Waffelrezept darf beim Airfryer natürlich nicht fehlen. Immer wieder hören wir von Leuten, dass sie ihren Airfryer nur nutzen, um naheliegende Dinge wie z.B. Pommes oder Schnitzel zuzubereiten. Doch mit dem Gerät kann man auch hervorragend backen. Die Zutaten lauten wie folgt:

Zutaten

  • 250 Gramm Butter oder Margarine
  • 250 Gramm Zucker
  • 4 Eier
  • 1/2 Liter Milch
  • 500g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Packung Vanillezucker
  • etwas Zitronenaroma

 Zubereitung

Die Zutaten werden ganz gewöhnlich wie ein normaler Waffel- oder Pfannkuchenteig zubereitet. Um die gewünschte Waffelform hinzubekommen, benötigt man Backofen-geeignete Formen. Anschließend wird der Teig im Airfryer bei ca. 170 Grad 3 bis 4 Minuten gebacken. Man sollte ohnehin beim Backvorgang dabei sein, da die Waffeln sehr schnell fertig sind. Der Teig reicht vollkommen für eine größere Familie aus. Die Zutaten können also auch ganz einfach halbiert werden, wenn man nicht so viele Waffeln zubereiten möchte!

Marillenröster und Lebkuchenschmarn Rezept

Schmarn ist ja ohnehin schon lecker. Aber vor allem in der Weihnachtszeit oder als Dessert kann man Lebkuchenschmarn kaum widerstehen. Die Zutaten für ca. 2 Personen sehen wie folgt aus:

Zutaten

  • 4 Eier getrennt
  • 2 Eiweiß extra
  • 1 EL Birkenzucker, Süßstof
  • ca. 1/8 Milch
  • 4 EL Mehl
  • 2 TL Lebkuchengewürz

Zubereitung

Für den Teig muss man das gelbe vom Ei (Dotter) mit der Milch und dem Mehl gut miteinander verrühren. Für den Lebkuchengeschmack muss man einfach etwas Lebkuchengewürz hinzugeben. Das Eischnee wird mit Birkenzucker aufgeschlagen und unter die Schmarnmasse geschmisst. Nun nimmt man das Backblech und legt dieses wie immer mit Dauerbackfolie aus. Darauf wird die Schmarnmasse verteilt und bei ca. 170 in der Heißluft Friteuse Grad zwischen 9 bis 11 Minuten gebacken. Angerichtet wird das ganze mit Marillenröster.

Pizza mit leckerem Kürbis-Boden aus der Heißluftfritteuse

Auch Pizza darf in unserer Rezeptesammlung für den Airfryer natürlich nicht fehlen. Wir haben eine Vielzahl von Pizza-Rezepten aber aber abseits von den klassischen Varianten, die jeder kennt, wollten wir dir mal eine außergewöhnliche Pizza mit leckerem Kürbis-Boden vorstellen.

Zutaten für eine Pizza / Backblech

  • 300 g ​Muskatkürbis fein gerieben und ausgedrückt
  • 1 Ei
  • 1 Becher Cottage – Cheese
  • 1 EL Gries oder Polenta
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Die Zubereitung geht recht fix. Die Zutaten werden einfach miteinander vermischt und anschließend auf dem Backblech mit der Dauerbackfolie ausgelegt. Die Kürbis-Pizza wird dann bei ca. 175 Grad um die 20 Minuten gebacken. Den gebackenen Boden belegt man dann noch je nach Bedarf und lässt das ganze noch einige Minuten weiterhin backen. Hier empfiehlt es sich die letzten Minuten beim Backvorgang eine wachsames Auge zu haben.

Linsenpuffer Heißluftfritteuse Rezepte

Weiter verbreitet sind ja eher Kartoffelpuffer. Aber hast du schon mal Linsenpuffer probiert? Noch nicht? Aber jetzt!  Hier ist unser Rezept für ca. 10 Portionen:

Zutaten

  • ​250 g rote Linsen
  • 1 Zwiebel fein gewürfelt und in 1 TL Öl geröstet
  • 4 fein geriebene Karotten
  • 2 EL Haferflocken (fein)
  • 1 EL Grieß1 Ei
  • 5 EL geriebenen Parmesan

Zubereitung

Um die Linsenpuffer zuzubereiten, muss du zuerst die Linsen kochen. Die hälfte davon kannst du einfach mit einem Pürierstab oder Stabmixer pürieren. Anschließend formt man mit den pürierten und den ganzen Linsen und den anderen genannten Zutaten die Linsenpuffer. Hier kommen wir in der Regel auf ca. 9 bis 11 Portionen. Zubereiten tun wir diese aber nicht auf dem Backblech wie bei den vorherigen Heißluft Friteusen Rezepten, sondern auf der Grillplatte bei ca. 170 Grad und 25 bis 30 Minuten.

Frittierter Blumenkohl

Jeder der schon mal Gemüse im Airfryer richtig zubereitet hat, wird uns sicherlich zustimmen, dass es total lecker ist. Das Heißluftfritteuse Rezept geht ganz leicht und ist innerhalb weniger Minuten angerichtet. Die Zutaten lauten wie folgt:

Zutaten

  • Blumenkohl
  • 1-2 Eier
  • Paniermehl
  • 3 EL ÖL
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

Das Gemüse bzw. der Blumenkohl wird natürlich ganz ordnungsgemäß gewaschen. Dieser wird dann in kleine Röschen geteilt und in Salzwasser für ca. 10 Minuten gekocht – also quasi bis dieser servierbereit ist. Die Eier werden verquirlt und mit Salz & Pfeffer vermischt. Das Paniermehl wird mit den 3 Esslöffeln ÖL zu einer Panade vermischt. Wie üblich werden die Blumenkohl-Röschen in den Eiern gewendet und anschließend mit der Panade ummantelt. Das ganze wird dann im Airfryer für ca. 5 bis 7 Minuten bei 175 Grad frittiert.

Unser Lieblings-Snack: Eier Brötchen zum Frühstück

Inspiriert von Seiten wie “Tasty” sind wir auf das herzhafte Brötchen mit Ei gekommen. Die Zubereitung gestaltet sich ebenfalls einfach und eignet sich somit als ideales Frühstück um richtig durch den Tag zu starten. Die Zutaten lauten wie folgt (für 1 Brötchen):

Zutaten

  • Tomate
  • 1 Brötchen
  • 1 Ei
  • Schlotte
  • Schinken
  • Salz, Pfeffer & Paprika

Zubereitung

Das Brötchen wird einfach in 2 Hälften geschnitten. Eine Hälfte wird nun ausgehüllt. Das Innere qird also quasi ausgescharbt. Der Hohlraum wird dann anschließend mit den vorgeschlagenen Zutaten gefüllt. Diese können natürlich je nach Bedarf variieren. Unsere Zutaten-Liste ist lediglich ein Beispiel. Das Ei wird einfach über den anderen Zutaten wie Schinken aufgeschlagen. Es bedeckt also im Idealfall die anderen Zutaten. Nun wird die Hälfte des Brötchen ganz einfach bei ca. 200 Grad für 9 bis 12 Minuten Heißluft frittiert.

Pizzabrot Heißluft Friteuse Rezept

Wir sind absolute Fan von allem was “Pizza” im Namen trägt. Deshalb wollten wir dir in unserer Rezeptesammlung auch nicht das Rezept für das Pizzabrot vorenthalten. Pizzabrot kann man eigentlich zu allem möglichen essen, weshalb es auch eines unserer Lieblingsrezepte aus der Heißluftfritteuse ist. Die Zutaten für 4 Pizzabrote lauten wie folgt:

Zutaten

  • 1/2 Klotz frische Hefe
  • 250 Gramm Mehl
  • 1Prise Zucker
  • 1 Ei
  • 30 Gramm Kräuterbutter
  • 1 EL Salz
  • Italienisches Pizza Gewürz
  • 100 ml Wasser

Zubereitung

Die Zutaten (bis auf die Butter) werden zu einem geschmeidigen Hefeteig verarbeiten. Diesen sollte man am Besten für ca. 15 bis 20 Minuten ziehen lassen, bevor man fortfährt. Da der Teig für 4 Portionen reichen soll, teilen wir den Teig quasi in 4 Teile. Ein Teig-Teil wird auf zugeschnittenem Backpapier ausgerollt und mit der Kräuterbutter beschmiert. Diese kann man am besten vorher schmelzen, damit man diese leichter auftragen kann. Anschließend wird das Teig-Teil für ca. 10 bis 12 Minuten bei 200 Grad im Airfryer gebacken.

Weitere Heißluft Friteuse Rezepte

Recipe
Time
Category
Method
Rating
25 mins
Beilagen
Heißluft Friteuse
21 mins
Snacks
Heißluft Friteuse
25 mins
Snacks
Heißluft Friteuse
23 mins
Hauptspeisen
Heißluft Friteuse
41 mins
Desserts
Heißluft Friteuse
13 mins
Frühstück
Heißluft Friteuse

Wir sind stets bemüht unsere Rezepte für die Friteuse ohne Fett zu erweitern und neue Beiträge zu verfassen. Vor kurzem haben wir z.B. eine Tefal Actifry Rezeptesammlung zusammengestellt. Weitere Airfryer Rezeptideen findest du hier. Schreib uns doch deine liebsten Rezepte in die Kommentare, sodass jeder davon profitieren kann 🙂

 [ratings]

Heißluft Friteuse Rezepte
5 (100%) 4 votes

Kommentare


Eitel Friedrich Kiwitz Juli 3, 2017 um 4:37 pm

Habe heute im Fernsehen gehört, dass man Eier in einer Heißluft-Fritteuse kochen kann!
Ist dies überhaupt möglich? Wenn ja, wie dann? Ohne Wasser, oder doch mit Wasser?
Angeblich soll ein weichgekochtes Ei in 8 Minuten fertig sein
Bitte um Aufklärung.

Antworten

Lea Juli 25, 2017 um 1:30 pm

Ui, da fragst du uns was 😀 Davon haben wir zumindest noch nicht etwas gehört. Wie soll das funktionieren? Mit einem speziellen Aufsatz vielleicht?

Wir wüssten jetzt auch nicht genau, wie das funktionieren soll. Wenn du mehr weißt, dann teile uns hier deine Erfahrung mit! LG 🙂

Antworten

Jörg September 1, 2017 um 5:20 pm

Das würde mich auch interessieren. Wer traut sich, Eier in den Fryer zu legen um das ganze zu testen?

Antworten

Marlies Rupprecht Oktober 12, 2017 um 9:07 pm

sehr geehrte Damen und Herren,
ich interessiere mich für die heißluftfritteuse Rosen –
&Söhne. ( NC 2391 – 919 ) in weiß.
Meine Frage lautet: Kann ich in der Fritteuse auch Gemüse , oder eine kleine Menge Suppe zubereiten.
Freue mich über eine positive Nachricht,
mit freundlichen Grüßen

M. Rupprecht

Antworten

Lea Oktober 16, 2017 um 10:56 pm

Hallo Marlies,

in der Fritteuse kann man eigentlich so ziemlich alles zubereiten, was man auch im Backofen zubereiten kann. Gemüse ist daher z.B. kein Problem! Für eine Suppe benötigt man einen hitzebeständigen Behälter, der von der Größe auch zur Fritteuse passt. Eine Suppe haben wir jedoch noch nie ausprobiert. Aufläufe hingegen z.B. schon!

Liebe Grüße

Antworten

Teddy Keylon Oktober 12, 2017 um 9:23 pm

Hervorragender Beitrag und einen wirklich schönen Blog hast du hier! Ich werde sicherlich öfter mal vorbeischauen! 🙂

Antworten

Devorah Precise Oktober 14, 2017 um 2:28 pm

Hervorragender Beitrag und einen wirklich schönen Blog hast du hier! Ich werde sicherlich öfter mal vorbeischauen! 🙂

Antworten

Irvin Angeles Oktober 20, 2017 um 4:45 pm

Oh wow! Das wusste ich noch garnicht, großes Dankeschön für diesen tollen Artikel!

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *