Skip to main content

entsafter im test

Entsafter Test 2017 – Unsere Empfehlung im ausführlichen Test

von Lea Schmidt

Letztes Update: 18. Mai 2017

Immer mehr Deutsche werden sich Ihrer Ernährung bewusst und möchten sich gesünder ernähren. Ohnehin gehört seit Jahren das Vorhaben “gesunde Ernährung” zu den häufigsten Neujahrsvorsätze der Deutschen. Ein sehr guter Anfang für eine bessere Ernährung ist das Verzehren von Obst und Gemüse. Die Fülle an Vitaminen und Mineralien tun dem Körper und der Gesundheit zu Gute. Daher auch das Sprichwort: “One Apple a day, keeps the doctor away“.
Auch wir haben die Erfahrung gemacht, dass eine vitamin- und mineralreiche Ernährung einem unzählige Vorteile beschert. Man fühlt sich fitter, ist weniger anfällig für Krankheiten und ist allgemein vitaler und fokussierter. Doch jeden Tag Obst und Gemüse auf Dauer zu essen ist nicht für jeden leicht. Eine perfekte Alternative sind hier Entsafter. Hier führt man die wichtigen Mikronährstoffe einfach über den flüssigen Weg zu sich.
Wenn man jeden Morgen sich ein Getränk aus Obst und Gemüse mithilfe des Entsatfers zubereitet, ist man dem Ziel einer gesünderen Ernährung schon mal ein ganz großes Stück näher gekommen. Doch welcher Entsafter ist empfehlenswert bei dem vielfältigen Marktangebot, welches man heute vorfindet? Das erfährst du in unserem Entsafter Test 2017 vor. Wir stellen unsere Produktempfehlung in einem ausführlichen Testbericht vor und geben dir außerdem weitere nützliche Tipps rund um das Thema Entsafter und eine gesündere Ernährung!

Wir haben getestet: Philips Entsafter / Saftpresse

Einer der Hersteller der mit vielen Produkten im Markt der Entsafter & Saftpressen mitmischt, ist Philips. Philips setzt allgemein schon sehr hohe Maßstäbe in Punkto Qualität, weshalb die Produkte in der Regel zuverlässig sind. Daher haben wir uns auch für einen Ensafter im mittleren Preissegment von diesem Anbieter entschieden. Wir haben das Gerät noch nicht all zu lange, doch haben nun schon einige Male das Gerät einem Entsafter Test unterziehen können.

Dabei haben wir Früchte und Gemüsesorten aller Art in den das Gerät geschmissen und geschaut, was am Ende dabei herauskommt. Vom Geschmack her kann man das Gerät natürlich kaum beurteilen, da es natürlich am jeweiligen Rezept liegt, was geschmacklich am Ende dabei herumkommt. Doch wie sieht es mit der Zerstückelung der Lebensmittel?

Wie ist die Saftausbeute und wie lange dauert der Vorgang des Entsaftens? Nun – wir sind beeindruckt. Das Gerät von Philips ist wie wir finden recht preiswert, doch die Leistung entsprich voll und ganz unseren Erwartungen. Daher sehen wir vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis in unserem Entsafter Test für äußerst positiv an! Die Früchte werden innerhalb kürzester Zeit entsaftet und die Saftausbeute kann sich wirklich sehen lassen.

Wir haben nun nicht wirklich viele Referenzwerte aber wir denken, dass das Gerät mit seiner Saftausbeute schon recht weit oben mitspielt. Wir werden den Test bald mit unseren Langzeit-Erfahrungen aktualisieren aber für’s erste können wir das Gerät nach unseren ersten Entsafter Testversuchen uneingeschränkt empfehlen!

Empfehlenswerte Produkte laut Kunden- & Experten Test (nicht selber getestet)

Auf unseren Recherchen zum Thema Entsafter, Rezepten und eine gesündere Ernährung sind wir noch auf weitere Entsafter gestoßen, die einen sehr tollen Eindruck gemacht haben. Die Produkte haben wir zwar nicht selber getestet aber wir haben uns einige Testberichte zu den Produkten angesehen und wollten dir die Produkte nicht vorenthalten. Die Produktbeschreibungen spiegeln in etwa die Erfahrungsberichte von Kunden & Experten wieder und basieren auf Grundlage dieser. Vielleicht ist ja eines dieser Produkte besser für deinen Einsatzzweck geeignet als das vorgestellte Modell aus unserem Entsafter Test 2017.

Entsafter Russell Hobbs Desire 20366-56

Grundsätzlich genießen die Zentrifugen-Modelle keinen guten Ruf, seit bekannt ist, dass die Saftpresse mit Presswerk meist mehr Ausbeute bringt. In den Einfüllstutzen des Russell Hobbs Entsafter passen mit 75 mm Durchmesser zum Teil ganze Früchte, wodurch lästiges Schnippeln wegfällt. Das hilft Dir nicht nur, die Nährstoffe alle in den Entsafter zu füllen, es spart Dir auf Dauer auch eine Menge Zeit sowie lästige Arbeit. Ein Kunde hat sogar ohne Probleme eine ganze Zitrone mit Schale in den Entsafter gegeben. Du hast beim Auspressen zwei Geschwindigkeitsstufen – die eine für harte und die andere für weiche Früchte. Der Russell Hobbs ist nicht nur eine Fruchtpresse, er entsaftet natürlich auch Gemüse. Besonders praktisch ist, dass der Entsafter sich anschließend fast komplett zerlegen lässt, sodass die Bauteile in der Spülmaschine gereinigt werden können.

Technische Details

  • Leistung 550 Watt
  • Fassungsvermögen: 0,75 Liter, Tresterbehälter: 2 Liter
  • Entsaftungstechnik: Zentrifuge
  • Gehäusematerial und Saftbehälter: Kunststoff
  • Ausstattung: Saftbehälter, Tresterbehälter
  • Komforteigenschaften: direkter Saftauslauf und Einfüllschacht für ganze Früchte sowie getrennte Saft- und Tresterausgabe
  • Entsaftung: weiche Früchte, Zitrusfrüchte und Obst und Gemüse sowie harte Früchte zwei Geschwindigkeitsstufen
  • Teile spülmaschinengeeignet
  • Artikelgewicht: 1,8 kg
  • Abmessungen: 22,5 x 32,7 x 42,6 cm

Vorteile

  • günstiger Preis
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • hohe Sicherheit
  • einfache Reinigung

Entsafter in PraxisNachteile

  • Motor etwas schwach mit 550 Watt
  • etwas laut

Fazit zum Russell Hobbs Entsafter

Der Gemüse- und Obst Entsafter ist eher ein schlichteres Modell und auch kein Hochleistungsgerät für Unmengen von Saft. Daher ist das Gerät eher für kleine Familien oder für den Einzel-Einsatz geeignet. In diesen Fall musst Du kein teures Modell mit Presswerk anschaffen, das in der Regel im dreistelligen Bereich liegt – auch wenn diese Saftpressen effizienter entsaften. Sehr positiv ist der hohe Sicherheitsaspekt mit der integrierten Sicherheitsverriegelung. Gelegenheits-Safttrinker sind mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis hervorragend bedien, was man den Erfahrungsbericht entnehmen kann.

Entsafter Torrex 30197

Der Torrex Entsafter ist ausgestattet mit einer Zentrifuge sowie einem zweistufigen Motor und für harte und weiche Früchte geeignet. Der Saft läuft in einen extra Behälter, welcher ein Fassungsvermögen von einem Liter hat. Der Tresterbehälter nimmt von den ausgepressten Früchten zwei Liter auf. Die Fruchtpresse ist für eine Saftproduktion in einem durchschnittlichen Haushalt gut gerüstet. In den Einfüllstutzen mit 75 Millimeter im Durchmesser passen ganze Früchte vor dem Auspressen hinein, die musst Du nicht vorher sehr klein schneiden. Die Einzelteile der Presse kannst Du leicht entnehmen und auch zur Reinigung in die Spülmaschine stecken. Generell ist die Reinigung auch leichtmanuell zu bewerkstelligen. Der Punkt ist deshalb wichtig, weil Dir mühselige Reinigungsprozeduren auf Dauer erfahrungsgemäß die Freude verderben und Du dann die Lust an frisch gepressten Säften verlierst.

Der Torrex erledigt seine Aufgabe des Entsaftens ordentlich – so die Kunden in ihrem Test. Statt Saft landen im Trester jedoch bei weichen Früchten schon mal Fruchtstücke, aus denen das Gerät noch hätte Saft machen können.

Technische Details

  • Leistung 850 Watt
  • Fassungsvermögen: 1 Liter, Tresterbehälter 2 Liter
  • Entsaftungstechnik: Zentrifuge, Micro-Sieb, Sieb-Filter
  • Gehäusematerial Edelstahl
  • Ausstattung: Saftbehälter, Tresterbehälter und Reinigungsbürste sowie Edelstahlsieb
  • Komforteigenschaften: Einfüllschacht für ganze Früchte und direkter Saftauslauf sowie getrennte Saft- und Tresterausgabe
  • Sicherheitseinrichtung: Anti-Rutsch-Füße, Sicherheitsschalter und Sicherheitsverriegelung, Motorüberlastungsschutz und Überhitzungsschutz
  • Entsaftet: weiche Früchte, Zitrusfrüchte, Obst, Gemüse, harte Früchte
  • zwei Geschwindigkeitsstufen
  • Umdrehungen bis: 18.000 U/min
  • Abmessungen (B x H x T): 32 x 40 x 23 cm
  • Einfüllschaft: 7,5 cm Durchmesser
  • spülmaschinengeeignet
  • Gewicht: 4,8 Kg

Vorteile

  • eine der günstigsten Saftpressen auf dem Markt
  • hochwertige Edelstahl-Verarbeitung
  • zwei Stufen Entsafter
  • große Einfüllöffnung

Nachteile

  • für größere Familien etwas klein
  • ungepresste Fruchtrückstände landen schon mal im Tresterbehälter

Obst-PresseFazit

Der Torrex ist als Saftpresse aus Edelstahl und dem transparenten Geräteaufsatz preiswert, aber doch stilvoll. Bei der Leistung ist allerdings klar: Mit dem Motor ist er nicht so stark wie der durchschnittliche höherpreisige Entsafter. Die preiswerte Saftpresse ist aber besonders in kleineren Haushalten, wo Du nicht öfter am Tag Obst oder Gemüse presst, mit 850 Watt ausreichend, zumal sie mit Geschwindigkeiten von 15.000 und 18.000 Umdrehungen pro Minute aufwartet. Kleine Schwächen kannst Du dem Torrex verzeihen, da die Saftpresse in der Anschaffung nicht teuer ist. Bei dem Preis ist die Saftpresse ohne Wenn und Aber ein attraktives und empfehlenswertes Angebot, die das Haushaltsbudget nicht all zu sehr belastet. In der hauseigenen Spülmaschine reinigst Du die Teile komfortabel. (Zusammengefasst von Erfahrungsberichten der Kunden)

Entsafter Philips HR1869/01

Saftpresse von Phillips

Frisch gepresste Obstsäfte sind nicht nur gut für einem gesunden Lebensstil, sondern auch lecker und vitaminreich. Der Avance Collection Entsafter HR1869 von Philips ermöglicht, den Saft frisch nach dem Pressen zu trinken und damit wertvolle Inhaltsstoffe zu bewahren.

Der Entsafter hat eine Leistung von 900 Watt und steht sicher auf Anti-Rutsch-Füßen. Aus der Zentrifuge mit 11.000 U/min kommt auch der letzte Tropfen aus der Frucht. Bis zu 2,5 Liter Saft kannst Du in einem Durchgang je nach Obst- oder Gemüsesorte gewinnen und in dem 1,5 Liter Saftbehälter mit Saftauslauf auffangen. Alternativ gibt es einen Ausgießer-Aufsatz mit Edelstahl Tropf-Stopp, mit dem Du den Saft direkt sowie tropffrei ins Glas füllen kannst. Der Einfüllschacht mit der 80 mm weiten Öffnung ist ideal geeignet für ganze Früchte und Gemüse – und das ohne lästige Zerschnitzelung. Zum Entsaften hast Du zwei Geschwindigkeitsstufen in Abhängigkeit von harten sowie weichen Sorten.

Mit der “QuickClean” Technologie funktioniert die Reinigung dank glatter Oberflächen in einer Minute durch das Abspülen unter fließendem Wasser. Zudem hast Du einen 1,6-Liter-Fruchtfleischbehälter, welchen Du leicht entfernen sowie säubern kannst. Das beiliegende Sieb hat auch glatte Oberflächen und das Fruchtfleisches kann ganz einfach abgewischt werden. Im Lieferumfang ist ein Rezeptheft mit anregenden Zubereitungsideen.

Technische Details

  • Leistung: 900 Watt
  • Fassungsvermögen: 1,5 Liter, Tresterbehälter 1,6 Liter
  • Einfüllschaft: 8 cm im Durchmesser
  • Entsaftungstechnik: Zentrifuge, Sieb-Filter
  • Gehäusematerial und Saftbehälter: Kunststoff
  • Ausstattung: Saftbehälter, Tresterbehälter, Kabelaufwicklung
  • Komforteigenschaften: Einfüllschacht 80 mm für ganze Früchte, Tropfstopp und direkter Saftauslauf und getrennte Saft- sowie Tresterausgabe, beschichtetes Sieb
  • Entsaftet: weiche Früchte, Zitrusfrüchte, Obst, Gemüse, harte Früchte
  • zwei Geschwindigkeitsstufen bis 11.000 U/min
  • Abmessungen (B x H x T): 30,2 x 51,4 x 37,6 cm
  • max. Dauerbetrieb: 10 min
  • Geräuschentwicklung: 78 dB
  • Kabellänge: 100 cm
  • Gewicht: 6,6 kg
  • Besonderheiten: QuickClean und Teile spülmaschinengeeignet

Vorteile

  • starker Motor
  • zwei Geschwindigkeiten
  • automatischer Überhitzungsschutz
  • großer Saftbehälter
  • schnelle Reinigung

Nachteile

  • keine elektronische Startsperre
  • kein Edelstahl-Gehäuse

Fazit zum Philips Entsafter

Die Nutzer loben die Saftpresse wegen des einfachen Zusammen- und Auseinanderbaus und die Eignung für die Spülmaschine ohne scharfe Ecken oder Kanten. Das Bedienkonzept ist kinderleicht und der Motor sorgt für eine hohe Saftausbeute. Die Obstpresse ist leise und eine gute Kaufempfehlung laut der Kunden und Experten. Von Philipps ist man ohnehin schon sehr gute Qualität gewohnt. So scheint das auch bei diesem Philips Entsafter zu sein.

Abseits vom Entsafter Test 2017: Ratgeber, Infos und Tipps

saftpresse im TestGesundheit ist das Motto. Bereits der erste Schluck überzeugt: Der selbst gepresste Saft aus Karotten, Äpfeln oder Sellerie ist frisch und kommt ohne Zusatzstoffe ins Glas. Damit gönnst Du Dir und Deinem Körper etwas Besonderes. Die Voraussetzung für diese Glücksmomente ist der richtige Entsafter. Es gibt Unterschiede bei der Saftausbeute. So holen z.B. manche Modelle ein Drittel mehr aus Obst oder Gemüse heraus als andere. Auch bei der Reinigung sind nicht sowie der Handhabung und Haltbarkeit sind natürlich nicht alle Geräte gleich.
Egal ob Obst Entsafter, Zitruspresse, oder eine andere Fruchtpresse sowie Dampfentsafter. In unserem Ratgeber wollen wir dir die verschiedenen Arten näher bringen und dir unabhängig von unserem Entsafter Test zeigen, worauf du beim Kauf achten solltest!

Die verschiedenen Arten von Entsaftern und ihre Vorteile

Eine Zitruspresse gibt es bereits seit Jahrtausenden. Bei der elektrischen Zitruspresse wird der Kegel mit einem Elektromotor betrieben, ein gute Zitruspresse arbeitet mit Druckerkennung. Kerne bleiben auf der oberen Rinne liegen und der Saft rinnt durch das Sieb.
Die Saftpresse trennt den leckeren Saft durch mechanischen Druck vom Trester. Die Zitruspresse ist die einfachste Form, die die halben Zitrusfrüchte mit der gerippten Form ausreibt. Sie ist als einfache Saftpresse manuell oder mit Motor erhältlich.
Vorteile der Saftpresse:

  • einfache Nutzung
  • geringer Platzbedarf
  • einfache Reinigung
  • lange Lebensdauer
  • sehr günstig

Die Saftpresse mit einer oder zwei Schnecken entsaftet so ziemlich alles. Von Obst und Gemüse bis hin zu Kräuter oder Pflanzen. Dabei brechen die Schnecken alles in Stücke und quetschen es anschließend zu Saft durch ein Sieb aus. Bei der niedrigen Geschwindigkeit der Schnecken kommt wenig Sauerstoff in den Saft und die Qualität bleibt hoch. Vorteile des Schneckenentsafters:

  • schonende Entsaftung
  • hohe Saftausbeute durch trockenen Trester
  • entsaften auch Gräser, Nüsse und Kirschen, Erdbeeren und Johannisbeeren
  • geringer Energiebedarf
  • lange Lebensdauer
  • einfache Reinigung
  • kaum Materialbelastung
  • sehr leise
  • kaum Schaumentwicklung
  • qualitativ hochwertig
  • einige Stunden im Kühlschrank lagerbar

Mit Zentrifugen, die preiswerter sind als Pressen, entsaftest Du hartes Obst und Gemüse. Eine Reibscheibe zerkleinert das zu entsaftende Gut und schleudert es gegen ein Sieb. Durch die Zentrifugalkraft fließt der Saft aus. In den modernen Zentrifugen ist das Sieb konisch und der Trester fällt in einen Behälter. Da der Trester aber nicht so lange geschleudert wird, gibt es eine geringere Ausbeute. Zentrifugen arbeiten sehr schnell und sind deshalb gern in der Gastronomie im Einsatz. Vorteile der Zentrifuge:

  • recht günstiger Verkaufspreis
  • unterschiedliche Größenmodelle
  • einfache Handhabung
  • einfache Reingung

Der Dampfentsafter ist ein Kochtopf aus drei Teilen: dem Wassertopf, einem Fruchtsieb und einem Saftabzapftopf, an dem ein Gummiröhrchen mit einem Abfüllhahn oder eine Metallklemme sitzt. Diese Töpfe sind preiswert in der Anschaffung und sehr effizient. Ein hilfreiches Video, welches die Thematik genauer behandelt, kannst du hier sehen:

Wie funktioniert ein Dampfentsafter?

W-FragenDas einfache Prinzip des Dampfentsafters beruht auf der Hitzeempfindlichkeit von Pflanzenzellen. Sie platzen bei gut über 60 Grad Celsius. Du füllst zuerst den unteren Dampfentsafter Behälter mit Wasser und bringst es zum Kochen. Der Saftbehälter befindet sich darüber mit einer zylindrischen Öffnung. Darauf sitzt der Fruchtkorb mit Sieblöchern unten. In der Mitte hat er eine Mulde zum Zylinder. Der Dampf steigt in den Fruchtkorb und breitet sich mit 75 Grad darin aus. Er entweicht, ohne dass ein Überdruck entsteht. Die Dampftemperatur hält sich bei dem ganzen Vorgang bei etwa 70 Grad, was auch gleichzeitig der Pasteurisierung entspricht. So ist der Saft aus dem Dampfentsafter haltbar.

Vorteile Dampfentsafter

  • saftreiches Obst zur Sirupzubereitung komfortabel entsaften
  • günstiger Anschaffungspreis
  • Dampfentsafter sind auch zum Einkochen von Marmelade, Konfitüre sowie Gelee und zum schonenden Dampfgaren nutzbar
  • lange Lebensdauer
  • einfache Handhabung
  • einfache Reinigung

Die generellen Vorteile von Entsafternvorteile vom Test

  • hohe Vitalstoffkonzentration
  • leicht zu verdauen, Entlastung des Verdauungsapparate
  • ideal zur Entgiftung
  • alles macht er zu Saft
  • angenehme Trinkkonsistenz, du bestimmst den Geschmack
  • frisch und gesünder, weil mehr Vitamine enthalten sind als gekauft
  • Zeit sparend

Worauf musst Du beim Kauf eines Entsafters achten?

Wenn Du den passenden Entsafter suchst, legst Du zunächst die eigenen Ansprüche und Bedürfnisse mit den folgenden Fragen fest:

  • Wie viele Personen mögen im Haushalt frischen Saft?
  • Welche Obst- oder Gemüsesorten trinkt Ihr am liebsten?
  • Sollen auch Gräser, Nadeln und Nüsse entsaftet werden?
  • häufig Zitrussäfte?
  • Wie oft wird der Entsafter verwendet?
  • Wie viel Platz ist in der Küche?
  • Wie viel soll der Entsafter kosten?

Wenn Du viel Wert auf Saft aus Süßgräsern, Kräutern sowie Nadeln legst, brauchst Du keinen Zentrifugenentsafter und keinen Dampfentsafter. Dann wirst Du mit einem Schneckenentsafter sicherlich glücklich. Genauso ist es mit sehr saftreichen Fruchtsorten, weil ein Zentrifugenentsafter sie nur unzulänglich entsaftet. Hast Du die eigenen Ansprüche definiert, ist die Wahl schon leichter.

Vielleicht helfen Dir auch Freunde und Bekannte, die bereits Entsafter besitzen. Zudem beraten die Onlineshops und die unabhängigen Testinstitute ebenfalls sehr gut um das Thema. Am Besten ist natürlich der direkte Weg zum Fachhändler vor Ort, die dich individuell nach deinen Bedürfnissen beraten können! Wichtig ist beim Entsafter auch die Qualität. Modelle verschiedener Hersteller unterscheiden sich trotz ähnlicher Techniken:

  • Wie hoch ist die Saftausbeute?
  • Mit welcher Geschwindigkeit wird entsaftet bei Zentrifuge und Schneckenentsafter?
  • Kannst Du die Entsaftergeschwindigkeit variabel sowie stufenweise einstellen?
  • Ist die Reinigung einfach, Spülmaschine?
  • Ist die Bedienung einfach?
  • Ist der auseinander- und Zusammenbau einfach?
  • Wie groß ist der Tresterbehälter?
  • Wie laut ist das Gerät?
  • Wandert das Gerät beim Entsaften?
  • Wie groß ist der Einfüllschacht?
  • Wie hoch ist die Leistung?
  • Material sind die Bauteile
  • Schaumentwicklung und Oxidation
  • Garantie
  • Wurden der Entsafter für Privathaushalte oder für die Gastronomie entwickelt?

Darum ein Enstafter

testkriterienEntsafter kann jeder verwenden, der die Frische aus Obst- oder Gemüse oder Pflanzen in seine Ernährung integrieren will. Ein frischer Saft morgens weckt Deine Lebensgeister und versorgt den Organismus für den den Tag mit den wichtigen Vitaminen, Enzymen, Spurenelementen sowie Mineralstoffen. Der Trester beim Entsaften ist noch vielfältig nutzbar: Du kannst ihn in Marmeladen oder Konfitüren mischen oder leckere Kartoffel- oder Gemüsepuffer braten – selbst in Fruchtbonbons macht er sich prima. Je länger die Nutzung eines Entsafters, umso einfallsreicher wirst Du bei den Saftmischungen. Weil Kinder, Schwangere, Kranke und Sportler sowie körperlich hart arbeitende Menschen einen größeren Bedarf an Vitaminen haben, kann der mit den frischen Säften gedeckt werden. Stehst Du im Beruf oder im Privatleben unter Stress, brauchst Du auch eine Extraportion frischen Vitaminen, um keine Mangelerscheinungen auftreten zu lassen und das Immunsystem zu stärken. Entsafter finden in jedem Haushalt ihren Platz, sie erfreuen sich steigender Beliebtheit.

Das könnte außerdem interessant für dich sein:

  • Torrex Edelstahl Entsafter
  • Weintrauben entsaften
  • Äpfel entsaften
  • Johannisbeeren entsaften
  • Kirschen entsaften
  • Dampfentsafter Rezepte
  • Entsafter Rezepte

Fazit zum Entsafter Test 2017 & Ratgeber

Soweit sollten wir eigentlich auf die wichtigsten Merkmale bezüglich Entsafter eingegangen sein. Dass ein solches Gerät zahlreiche Vorteile bietet sollte nun deutlich geworden sein. Falls du Fragen zu unserem Gerät aus dem Entsafter Test hast, kannst du diese gerne in die Kommentare stellen. Aber die anderen Produkte, die wir vorgestellt haben, haben ebenfalls auf den ersten Blick einen sehr ordentlichen Eindruck gemacht. Die Erfahrungsberichte fallen alle zum größten Teil sehr positiv aus. Auch der ein oder andere Experten-Test von bekannten Test-einrichtungen unterstreicht mit dem positiven Ergebnis die Resonanzen zu den Produkten. Auch wenn die Wahl der richtigen Saftpresse bei dem vielfältigem Marktangebot nicht gerade leicht fällt – viel falsch kann mit den vorgestellten Produkten sicherlich nicht machen. Und mit der Saftpresse aus unserem Entsafter Test sowieso nicht! Zumindest wir können uns nach längerer Nutzung bisher nicht beklagen und sind mit dem Ergebnis der Säfte bzw. Saftausbeute mehr als zufrieden 🙂

💝 Stelle uns jetzt unten in den Kommentaren deine Fragen!